Kunstbasis


map

Der Gebäudesockel des Klinik-Neubaus der Kinder- und Jugendpsychiatrie soll künstlerisch gestaltet werden. Im Rahmen eines Pilotprojekts sollen Kinder und Jugendliche an dem sich stetig weiterentwickelnden Kunstprojekt mitzuwirken. Ziel ist die Entstehung eines partizipativen Kunstwerks mit sozialem und gestalterischen Mehrwert für das Haus, für die BewohnerInnen und die regionale Umgebung.

Die KUNSTBASIS wird von drei Gerüst-Werkstätten aus bedient. Diese mobilen Gerüste sind als temporäre Kleinwerkstätten ausgebaut und definieren den jeweiligen Arbeitsbereich an den Sockelwänden. Das schafft einerseits eine geschützte und geborgene Arbeitssituation für die Kinder und unterstützt andererseits funktionelle Anforderungen wie z.B. Lagermöglichkeiten für Werkzeuge und Materialien vor Ort oder das Bearbeiten der Wände in gesicherter unterschiedlicher Höhe. Die Gerüstwerkstätten schaffen darüber hinaus einen Wetterschutz, sind absperrbar und erleichtern ein gruppenspezifisches Arbeiten je nach Anzahl oder sozialer Zusammensetzung der Mitwirkenden.

Die drei Werkstätten können auf Grund ihrer Ausstattung verschiedene Kunsttechniken unterstützen.

KUNSTBASIS ist ein prozessorientiertes Gestaltungsprojekt, welches sich über den gesamten Projektzeitraum hin stetig weiter entwickeln wird. Die Gerüste wandern von Arbeitsbereich zu Arbeitbereich, hinterlassen perönliche Spuren, die Identität zeigen und schaffen können. Sie bieten individuelle Möglichkeiten für die Gestaltung eines gemeinsamen Lebensraums und verändern damit vielleicht Perspektiven, Ein- und Ausblicke.

Das Projekt KUNSTBASIS beschäftigt sich mit der kreativen Gestaltung der baulichen Basis des Gebäudes so, wie sich das kreative Schaffen mit der Entwicklung eines persönlichen Selbstverständnis zusammenführen lässt.

 

in Kooperation mit Univ. Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie



Galerie

image image image image image image image image image image image image image image image