Stadtwerkstatt – Campagne Reiterareal


map

Wie ist die Stadt entstanden? Wie wird sie in der Gegenwart geplant? Welche Bauvorhaben entwickelt und plant die Stadtplanung in Zukunft? – Diese und viele weitere Fragen werden im Rahmen der Stadtwerkstatt aufgegriffen und zusammen mit ExpertInnen aus den Bereichen Architektur und Stadtplanung erörtert. Unter dem Motto ‘Die Stadt gehört uns allen‘ nehmen wir den Lebensraum Stadt unter die Lupe, recherchieren in Archiven, besuchen die StadtplanerInnen bei ihrer Arbeit und erarbeiten selbst Ideen für die Weiterentwicklung der Stadt. Wir greifen aktuelle Bauvorhaben auf und entwerfen bzw. bauen dazu unsere eigenen Visionen. Recherchieren, Ausprobieren und Experimentieren beim Planen und Bauen sowie das Über-den Tellerrand-Blicken stehen an erster Stelle. Es soll zudem gezeigt werden, dass viele verschiedene Lösungen zum Ziel führen können und es nicht nur die eine Generallösung gibt.

Der Schülerhort in der Burghard-Breitner-Straße im Osten von Innsbruck liegt direkt am Campagne-Reiter-Areal, dem derzeit größten Stadterweiterungsgebiet Innsbrucks. Auf dem Areal sollen im Zeitraum von 2018-25 ca. 1100 neue Wohnungen inkl. Nahversorgungseinrichtungen, Kindergarten, Sportstätten etc. entstehen. Der Schülerhort grenzt direkt an das Areal und die im Hort betreuten Kinder werden daher im Laufe der kommenden zehn Jahre die Veränderungen auf dem Baufeld tagtäglich miterleben können. Bei der Gestaltung des Freibereichs zwischen dem Schülerhort und dem Bauteil 1 (Baubeginn voraussichtlich Mitte 2018) dürfen die Kinder und Jugendlichen des Schülerhorts Burghard-Breitner-Straße ihre Ideen und Wünsche einbringen. Die Kinder und Jugendlichen werden einerseits die Möglichkeit haben, Vorschläge für die Gestaltung des Grünraumes zu erarbeiten und andererseits die im Erdgeschoss liegenden Gemeinschaftsbereiche in und um dem Bereich Schülerhort und dem Bauteil 1 mit zu entwickeln und werden somit aktiv in die Gestaltung ihres Umfeldes eingebunden. Das Projektvorhaben ist auf eine fixe Gruppe mit max. 10-12 SchülerInnen mit einem Mindestalter von 8 Jahren ausgelegt.




Galerie

image image image image image image image image image image image image image image image